Impressionen einer Island-Reise

Ein lang gehegter Traum, die Teilnahme an einer der großartigsten Schachopen der Welt wird wahr! Aber vor der Kür beim Reykjavik Open 2017, steht die Pflicht das Land der Wikinger und Sagas zu erkunden. Marcus Scheele schildert in einem kurzen Text seine Eindrücke vom Inselstaat im Nordatlantik. Island!

Als Hamburger Jung ist nur ein Katzensprung nach Reykjavik und nach nur 3 Stunden Flugzeit, einer Zeitverschiebung von 2 Stunden können wir unseren Fuß auf vulkanischen Boden setzten.

Unsere kleine Rundreise, mit meiner Spielerfrau, führt uns als erstes in den Westen von Island zum Snæfellsjökull National Park. Der jüngste Nationalpark Island und berühmt für seinen schneebedeckten Vulkan, der aber schon seit ein paar tausend Jahren nicht mehr aktiv ist. Bis dorthin hatten wir noch 230 km vor uns, aber wir wurden bei eisigen Temperaturen und einer starken nordatlantischen Brise mit tollen Eindrücken auf der Halbinsel beschenkt.

Unsere Reise sollte uns nun südlich zum Þingvellir Nationalpark führen, nicht nur der „Birthplace of Icland“ der Republik im Jahre 1944, sondern auch einer der ältesten Parlamente. Hier wurden schon um 930 gesetzgeberische Versammlungen abgehalten und heute noch Sommerresidenz der Prime Minister Bjarni Benediktsson. Aber der Superlative nicht genug, hier wird auch das Auseinanderdriften der amerikanischen und eurasischen tektonischen Platten durch imposante Felsspalten und Risse sichtbar. Um den sogenannten „Golden Circle“ zu komplementieren geht es weiter zum berühmtesten Gysir des Landes und natürlich der Wasserfall Gulfoss darf nicht fehlen auf dem Menu.

Auf der letzten Etappe unser Reise wollen wir den Vatnajökull National Park erkunden. Der Vatnajökull ist Europas größter Glacier mit einer Fläche von 8,100 km. Auf dem Weg dorthin werden Bobby Fisher einen kurzen Besuch abstatten, den Skogafoss Wasserfall sehen und einen kleinen Ausflug machen an den schwarzen Stränd von Vik. Last but not Least einen Pitstop einlegen beim Eyjafjallajökull, der im März 2010 Island und Europa in Atem hielt.