Blankenese 4 – Union Eimsbüttel 5 (Brett 6)

HMM2016 R01 UNE5 P01

Dies hier ist meine erste Partie aus der Hamburger Mannschafts-Meisterschaft von 2016, nachdem wir dank des guten Ergebnisses von 2015 in diesem Jahr aufgestiegen sind:

1. e2-e4   e7-e5

2. Sg1-f3   Sb8-c6

3. Lf1-c4   Lf8-c5

4. Sb1-c3   d7-d6

5. h2-h3   Sg8-f6

6. a2-a3   a7-a6

7. d2-d3   h7-h6

8. 0-0   0-0

9. b2-b4   Lc5-a7

10. Sc3-d5   Sf6xd5

11. Lc4xd5   Sc6-e7

12. Ld5-b3   Lc8-e6

13. c2-c3   Dd8-c8

14. Kg1-h2   f7-f5

15. Lb3xe6+   Dc8xe6

16. e4xf5   Se7xf5

17. Dd1-e2   Ta8-e8

18. Lc1-e3   La7xe3

19. f2xe3   e5-e4

20. Sf3-d4   De6-e5+

21. Kh2-g1   e4xd3

22. De2xd3   De5xe3+

23. Dd3xe3   Sf5xe3

24. Tf1xf8+   Te8xf8

25. Ta1-e1   Se3-c4

26. Te1-e7   Tf8-f7

27. Te7-e8+   Tf7-f8

28. Te8-e7   Tf8-f7

HMM2016 R01 UNE5 P01

½-½

Weiß hat zwar einen Minus-Bauern, allerdings ist der weiße Turm bereits in das gegnerische Lager eingedrungen und droht (ggf. mit Unterstützung des Springers, z.B. von e6 aus) auf der siebten Reihe aufzuräumen.

Nach einfacher Stellungswiederholung fragte ich bei unserem Mannschaftsführer nach, ob ich ein Remis anbieten dürfe, was mir genehmigt wurde und von meinem Gegner auch angenommen wurde, so dass ich trotz Minus-Bauern einen halben Punkt zum Mannschafts-Ergebnis beisteuern konnte, was leider jedoch nicht reichte, um unsere Niederlage gegen Union Eimsbüttel V abzuwenden.